OK
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie, dass Sie darüber informiert wurden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ».

Roland Schult präsentierte neues Album

Am 23. Mai 2017 lud Austropop-Sänger Roland Schuldt ins Schwarzberg im vierten Wiener Bezirk zur Präsentation seiner CD »Lebn«: Sieben Lieder, deren Texte Einblicke in sein Leben gewähren. Musikalisch begleitet wurde er bei seinem Auftritt von Harald Fendrich, Freddy Brix, Alexander Karlin, Thomas Franzka und Backgroundsängerin Ursula Gerstbach.

Nicht nur Schuldts Managerin Su Mathurin war begeistert, auch die geladenen Gäste, darunter Societylady Christina Lugner, Patrick Simons von den »Les Humphry Singers«, die DAC-Schirmherrin Yvonne Rueff und viele mehr.

Der ehemalige Tischlermeister gab vor 2 Jahren seinen Beruf auf und widmete sich fortan nur noch seinem Traum, der Musik. Inspiriert durch Wolfgang Ambros, Georg Danzer und Rainhard Fendrich beschloss er, ein Album aufzunehmen. Die Stimme erinnert an den Frontsänger von STS, die Songs an das Gefühl der 1980er Jahre. Harald Fendrich, Urgestein des Austropop und Bruder von Rainhard Fendrich, produzierte das Album. Sabina Reithofer, die schon für Jazz Gitti eine goldene Schallplatte schrieb, feilte an den Texten mit.

Roland hat geschafft, wovon viele träumen: Zahlreiche Radiostationen bis weit über die heimatlichen Grenzen hinaus spielen seine Lieder. Wir werden bestimmt noch viel von ihm hören!