OK
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie, dass Sie darüber informiert wurden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ».

Hans Langner beim »Kunstfrühstücken« im Berghotel Tulbingerkogel

Beim 5. Kunstfrühstücken begrüßten Frank Bläuel und Franz Müllner am Mittwoch, den 29. März 2017 den Künstler »Birdman« Hans Langner sowie Mag. Nina Katschnig, Geschäftsführerin der Galerie Gugging.

Der Autodidakt Birdman (Hans Langner) wurde 1964 in Karlsruhe geboren. Er begann seine künstlerische Karriere im Alter von 25 Jahren, seit 1994 wurden seine Werke mehrmals in Galerien in Europa, Taiwan, Japan, Korea, China sowie in Museen und privaten Sammlungen ausgestellt, darunter das Museum de Stadshof in den Niederlanden, Museum Gugging in Österreich sowie The Versi in Korea. Seit 2006 gibt es eine permanente Ausstellung im Museum Dr. Guislain in Belgien. Daneben sind seine Werke auch in zahlreichen Büchern erschienen, darunter das »Het Format«, »Hidden Worlds – Outside Art«, »Künstlerhäuser« (Prestel Publishing), »Erste Ausstellung von Artbrut« und die »Triennale der selbstgelehrten visionären Kunst« des Museum of Naive and Marginal Art, Serbien.

Hans Langner verwandelte sich 1996 bei einer seiner Auftritte in Hongkong von einem Menschen in einen Vogel, ein Journalist nannte ihn »Birdman von Hongkong«. Ein Jahr später fragte ihn ein Chinese: »Man nennt Sie Birdman, aber Sie malen keine Vögel!«. Dieser Kommentar änderte grundlegend seine künstlerische Arbeit. Seither sind Vögel sein Leitmotiv. Seit zwei Jahren widmet sich Birdman vor allem der Malerei auf alten und antiken Tapisserien und Gobelins. Er sagt: »Ich mache die unsichtbaren Vögel sichtbar, die immer in den Wandteppichen und Gobelins versteckt worden sind«. Durch diese Technik hat er außergewöhnliche und absolut einzigartige Kunstwerke kreiert.

Im Jahr 2015 unterzeichneten die Galerie Gugging und Hans Langner einen Vertrag für die exklusive Vertretung seiner Kunstwerke. Am 27. September 2017 wird in der Galerie eine Ausstellung anlässlich des Jubiläums »20 Jahre Vögel – Birdman Hans Langner« eröffnet.

Die Galerie Gugging wurde 1994 zur Präsentation und für den Verkauf der Werke der Künstler aus Gugging gegründet. Sie arbeitet weltweit eng mit Galerien, Museen und Sammlern zusammen und ist die »Botschafterin« der Künstler aus Gugging.
 Seit 2009 werden auch Werke von internationalen Art Brut Künstlern, Autodidakten und zeitgenössischen Künstlern gezeigt. Die Galerie Gugging ist ein Hotspot der Art Brut Szene und ein Ort, der seit jeher von Künstlern, Sammlern und Kunstinteressierten als Quelle der Inspiration aufgesucht wird. Ein besonders wichtiges Anliegen der Galerie ist es, noch unbekannte Kunstschaffende zu fördern und zu etablieren.

27. September 2017
20 Jahre Vögel – Birdman Hans Langner
Ausstellung in der Galerie Gugging
www.gugging.com

9. bis 14. Oktober 2017
jeweils von 16 bis 22 Uhr
Schaffensdrang – Leben für die Kunst
Jens Mohr und Birdman arbeiten vor Publikum
Atelier Birdman, Rennweg 80, 1030 Wien
Voranmeldung erforderlich unter
birdman@birdman.de

Photo: Franz Müllner, Mag. Nina Katschnig, Birdman, Frank Bläuel