OK
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie, dass Sie darüber informiert wurden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ».

Arik Brauer führte durch sein Privatmuseum

Innerhalb weniger Tage war die Führung durch das Privatmuseum von Arik Brauer, organisiert von MVM Donaukultur für Sponsoren, Freunde und Presse, ausgebucht. Timna Brauer führte durch die Ausstellung, ihr Vater beantwortete geduldig viele Fragen. Die Winzer Martina und Matthias Bauer bewirteten die Gäste schließlich mit ihren ausgezeichneten Weinen und Nussbrot vom Wagram. Am Ende des Abends bekam der Künstler von Ausstellungsgraphiker Roman Gerhardt einen Katalog der Retrospektive seines ehemaligen Weggefährten Maître Leherb (1933 – 1997), neben Brauer einer der bekanntesten Vertreter der »Wiener Schule des Phantastischen Realismus«, überreicht.

Die Ausstellung »Arik Brauer: Fantastisch-realistisch« ist vom 27. September bis 5. November 2017 im Minoritenkloster Tulln zu sehen. Am Mittwoch, den 25. Oktober 2017 präsentiert Timna Brauer in der Ausstellung ihres Vaters das Konzertprogramm »Songs from Jerusalem«.

Photo: Peter Höckner (Stadt Tulln), Eva Radinger (Licht ins Dunkel), Wolfgang Steiner, Arik Brauer, Timna Brauer, Franz Müllner