OK
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie, dass Sie darüber informiert wurden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ».

Horst Chmela sang zum Muttertag am Wagram

Es gibt Stars. Und es gibt Legenden. Horst Chmela ist eine solche Legende. Im Oktober feiert er nicht nur seinen 80. Geburtstag, sondern auch sein 55-jähriges Bühnenjubiläum. Das kommt nur einmal im Leben vor und wurde ordentlich gefeiert!

Die Volksbank und Franz Müllner von MVM Donaukultur präsentierten die Wienerlied-Gala zum Muttertag im Veranstaltungssaal des Gasthofs »Zum Goldenen Adler« in Großweikersdorf. Cousin Victor Poslusny an der Kontragitarre, Gitarrist Goran Mikulec und Keyboarder Roland Guggenbichler begleiteten Horst Chmela an diesem Abend.

Zahlreiche Fans kennt Chmela seit über vierzig Jahren. »Ana hat immer des Bummerl«, der größte Erfolg seiner langen Karriere, stand dabei selbstverständlich am Programm. Horst Chmela jun., genannt »Der Horst«, koordinierte und adaptierte die Lieder. Er begeisterte mit dem Auftritt an der Seite seines Vaters, der zehn Jahre im Weinviertel verbrachte.

Licht: Heiko Keiblinger
Tontechnik: Michael Tanner

Oben: Andreas Maurer, Goran Mikulec, Horst Chmela sen., Victor Poslusny, Gabriele Schützenhofer von der Volksbank Niederösterreich, Roland Guggenbichler, Horst Chmela jun. und Franz Müllner (Photo: Otto Sibera)