OK
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie, dass Sie darüber informiert wurden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ».

47.000 Euro für die Region bei »Licht ins Dunkel«-Künstlergala

Von links nach rechts: Landtagspräsident Mag. Carlo Wilfing, Dr. Alexander Kiss (ÖWD), Alexandra Müllner (MVM Donaukultur), Eva Radinger (Licht ins Dunkel), Thomas Kalchhauser (Hauptsponsor Hofbräuhaus Krems) Franz Müllner, Frank Bläuel (Berghotel), Mag. Gordon Vrubel (Porsche Wien-Hietzing). Photo: Otto Sibera

Bei den bisherigen »Licht ins Dunkel«-Aktionen konnte ein Gesamtergebnis inklusive Sachspenden in Höhe von 158.500 Euro erzielt werden. »Mit unserer Aktion unterstützen wir unter anderem die Aktion Soforthilfefond für Familien in der Region«, freuten sich Alexandra Müllner (MVM Donaukultur), sowie Eva Radinger (Geschäftsführerin des Vereins Licht ins Dunkel). Ohne die Unterstützung und der Gastfreundschaft der Familie Bläuel vom Berghotel Tulbingerkogel wäre diese Veranstaltung gar nicht möglich gewesen. Die Aktion wächst und bekommt Eigendynamik.

Es gab heuer drei Veranstaltungen. Die »Sommerparty zur Sonnenwende« beim Heurigen Musser, die »Weintaufe« im Ernst-Fuchs-Museum mit Weinpate Joesi Prokopetz und die »Künstlergala« im Dezember. Die Moderatoren des Abends, Claus Bruckmann und Willi Dussmann, konnten Landtagspräsident Karl Wilfing, Nationalrat Johann Höfinger, den Landtagsabgeordneten Bernhard Heinreichsberger, den Niederösterreichischen Militärkommandanten Brigadier Mag. Martin Jawurek, Kommandant des Fliegerhorstes Langenlebarn, Oberst Reinhard Kraft, sowie Bezirkshauptmann Andreas Riemer zur Gala begrüßen.

Die Spenden der Region haben und bekommen ein Gesicht. Die ORF-Hilfsaktion »Licht ins Dunkel« wurde im Jahr 1973 ins Leben gerufen und feiert heuer ihr 45-jähriges Bestehen. Mit dem Fokus körperlich, intellektuell oder sozial beeinträchtigten Menschen zu helfen, insbesondere Kindern in Österreich, unterstützt der Verein »Licht ins Dunkel« seit Jahrzehnten alljährlich hunderte Sozialprojekte in ganz Österreich. Darunter die Anschaffung von Heilbehelfen, die Errichtung und Renovierung von Therapie- und Behinderteneinrichtungen, berufsbegleitende Maßnahmen und persönliche Assistenz für Menschen mit Behinderung sowie Familien mit Kindern in Notsituationen.

MVM Donaukultur sowie Brigitta und Willi Dussmann haben sich seit neun Jahren zur Aufgabe gemacht, Projekte in der Region Tullnerfeld/Klosterneuburg zu unterstützen. Die gesammelten Spenden fließen allesamt retour in Projekte der Region. Durch die Aktion »Soforthilfe für Familien in Not«, werden Familien in der Region, die plötzlich und unerwartet in Not geraten, direkt und unbürokratisch unterstützt.

Die Organisatoren des Abends, Alexandra Müllner (MVM Donaukultur), Brigitta und Willi Dussmann, sowie Eva Radinger und Familie Bläuel freuten sich, dass sich Künstler wie Alfons Haider, Maya Hakvoort, Alexander Bisenz, Willi Dussmann, Horst Chmela, Harri Stojka, Walid Azak, Nadja Plattner, King & Potter, K&K-Strings, Peter Grimberg und die NÖ-Militärmusik unentgeltlich für die gute Sache zur Verfügung stellten. Bildspenden für eine große Tombola gab es von Alfred Neumayr (Künstler der Galerie Gugging), Karl W. Paschek, Barbara Probst, Elisabeth Arocker, Regina Merta, Michael Fuchs, Anni Fuchs (Ernst Fuchs), Julie Kreuzspiegl und viele andere. Den Hauptpreis, ein Bild im Wert von 12.000 Euro, spendete Karl W. Paschek. Der 2. Preis, ein Bild im Wert von 5.000 Euro, übergab die Künstlerin Barbara Probst. Beide Maler verkauften schon im Vorfeld der Gala zwei Bilder für die »Licht ins Dunkel«-Künstlergala im Tullnerfeld im Gesamtwert von 10.600 Euro. Der Buchautor Christoph Görg spendete 250 Bücher für die Gäste.

Wie schon in den letzten Jahren führten Claus Bruckmann und Willi Dussmann mit Sachkenntnis und Schmäh durch den Abend. Für den guten Ton sorgte Manfred Prochazka. Danke auch an Kattus, Römerquelle, Stiegl und die Winzer Martina und Matthias Bauer aus Wagram.

Die 10. Jubiläumsgala findet am Samstag, den 12. Dezember 2020 statt, außerdem gibt es auch im nächsten Jahr wieder eine Sommerparty beim Heurigen Musser am Mittwoch, den 10. Juni 2020!