OK
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie, dass Sie darüber informiert wurden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ».

Kunstfrühstücken mit Horst Chmela

13. Kunstfrühstücken im Berghotel Tulbingerkogel, diesmal mit Musiklegende Horst Chmela: Wie aus einem Wienerlied ein Welthit wurde!

MVM Donaukultur und Frank Bläuel luden zum 13. Kunstfrühstücken in Berghotel am Tulbingerkogel ein.

Diesmal freuten wir uns die Musiklegende Horst Chmela begrüßen zu dürfen. Horst Chmela feiert heuer seinen 80iger. Weiteres wird Horst Chmela mit seinem Trio, am Samstag den 4. Mai im Gasthaus Maurer in Grossweikersdorf bei der großen Wienerliedgala / Muttertags Konzert auftreten.

Horst Chmela ist ein genialer Liedermacher. Er hat 544 Lieder geschrieben, seine Hits wurden mehr als 200 mal in ganz Europa gecovert. Seine Hits wie: »ana hat imma das Pummerl«, »her mit meine Henna, der Gockola!«, »das Frauenkäferl«, um nur einige zu nennen!

Eine herausragende Persönlichkeit der österreichischen Musikszene wird 80. Wir gratulieren und freuen uns auf das Konzert am Samstag den 4. Mai in Grossweikersdorf!

Oben: Frank Bläue, Horst Chmela, Franz Müllner (Photo: Otto Sibera)

Biografie
Horst Chmela wuchs mit fünf Geschwistern in Wien auf und begann 1954 eine Schuhmacherlehre. Im Alter von 18 Jahren bekam er seine erste Gitarre und trat bald darauf in Jugendclubs auf. 1959 gründete er seine erste Band, die Blue Gamblers, 1960 die Band Sunset Four, die vor allem mit dem in den 1950er und 1960er Jahren in Mode gekommenen Rock ’n‘ Roll große Erfolge hatte. Für eine Karriere als Profimusiker entschied sich Chmela 1963. Zwei Jahre später, 1965, veröffentlichte die Band ihre erste LP. Die Single-Auskopplung »Mädchen, die weinen« erreichte eine Top-Platzierung in der österreichischen Hitparade.

Nach der Auflösung der Sunset Four konzentrierte sich Chmela auf die Sparte des sogenannten modernen Wienerlieds. Das berühmteste und erfolgreichste Lied aus dieser Zeit ist »Ana hat imma das Bummerl« (1971), von dem es bis zum heutigen Tag mehr als 200 Coverversionen gibt. Das hiervon verdiente Geld investierte er in den Gasthausheurigen »Zum Bummerl«, wo er seine Kompositionen und eigenen Texte zum Besten gab.

1980 konnte er mit »Der depperte Bua« einen weiteren Hit landen und 1991 folgte mit »Her mit meine‘ Hennen« (»Gockola«) ein weiterer Erfolg, der 2000 mit der »Goldenen Krone der Volksmusik« des Fernsehsenders ARD ausgezeichnet wurde.

2008 präsentierte Chmela im Wiener Gasometer sein Projekt »Vienna Tuning«, in dem er Duette mit José Feliciano, Herbert Prohaska und Karl Hodina sang. Zu seinem 75. Geburtstag, den Horst Chmela 2014 feierte, erschien die Doppel-CD »Vom Gassenbua zur Kultfigur« mit allen seinen großen Erfolgen. Nach wie vor ist Horst Chmela als Musiker aktiv. Viele seiner Auftritte absolviert er gemeinsam mit seinem gleichnamigen Sohn.

Die Volksbank präsentiert!

Dieses einmalige Konzert dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!

Horst Chmela -Wienerliedgala
Einladung zum Muttertags-Konzert
Am Samstag den 4. Mai im Gasthaus Maurer in Großweikersdorf

HORST CHMELA:
Es gibt Stars. Und es gibt Legenden. Horst Chmela ist eine solche Legende – in, für und aus Wien. 2019 feiert er nicht nur seinen 80. Geburtstag, sondern auch sein 55-jähriges Bühnenjubiläum. Das kommt nur einmal vor im Leben – und wird ordentlich gefeiert.

Das Wienerlied Konzert findet am Sa. 4 Mai 2019 im Veranstaltungssaal Gasthof „Zum Goldenen Adler“ Hauptplatz 15, 3701 Großweikersdorf
statt. Victor an der Kontragitarre und Herbert Schöndorfer am Akkordeon
begleiten Horst Chmela an diesen Abend.Mehr als 50 Jahre kann Horst Chmela seine Lieder dem Publikum nahe bringen, und die Freude daran ist ihm nicht verloren gegangen.

Ein Wiener mit Herz und Seele, ein Wiener der sein Wien liebt, und sein Publikum, das ihn seit Jahren die Treue hält und sagt »DAS IST UNSER HORSTI«

»Ana hat immer des Bummerl«, der größte Erfolg in der langen Karriere Host Chmela, steht dabei selbstverständlich am Programm. 1971 geschrieben, zählt dieses Neo-Wienerlied – von dem über 228 Coverversionen existieren – längst zu den Evergreens. Bis heute ist Horst Chmela als enorm populärer, vielseitiger und produktiver Komponist und Texter tätig.

Muttertagskonzert mit Musik von der Wienerliedlegende Horst Chmela & Herbert am Akkordeon und & Viktor an der Kontragitarre

Beginn: 17 Uhr!

Karten sichern – Fixer Sitzplatz von 20 bis 30 Euro

Kulturtelefon: 0699 11 72 32 48 – MVM Team Martina Müllner
mvm@donaukultur.com

weiter in allen Raiffeisenbanken, Volksbankfilialen sowie allen Trafiken und bei Ö Ticket 01 96 096 sowie unter www.oeticket.com

Auch im Gasthaus »Zum goldenen Adler«, Hauptplatz 15, 3701, Grossweikers- dorf bei Andreas Maurer unter 02955 / 70248 (www.gasthof-maurer.at).