OK
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie, dass Sie darüber informiert wurden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ».

18. Tullnerfelder Neujahrskonzert mit Maya Hakvoort und der Wiener Strauß-Company

MVM Donaukultur und das Berghotel Tulbingerkogel der Familie Bläuel starteten schon traditionell mit dem 18. Tullnerfelder Neujahrskonzert. Ludwig Krenn war wieder Hauptsponsor des Abends.

Diesmal war die Wiener Strauß-Company zu Gast. Stargast war die bekannte Sängerin Maya Hakvoort. Sie sang sowohl klassische Lieder, als auch ihre bekannten Musical-Songs. Da das fachkundige Publikum begeistert mitmachte, ging sie von Tisch zu Tisch, um die Gäste nicht nur mit ihrer großartigen Stimme zu betören. Stehende Ovationen waren der Dank des ausverkauften Saales an die Künstler.

Die Wiener Strauß-Company stand auf der Bühne mit Jacqueline Roscheck (erste Violine), Celine Roscheck (zweite Violine), Peter Erhart (Viola), Ursula Erhart-Schwertmann (Violoncello), Christian Roscheck (Kontrabass), Martin Wöss (Klavier), in Zusammenarbeit mit dem Dirigent Fernando Zonda Livy, der ebenfalls im Saal saß. Claus Bruckmann führte wieder in seiner charmant-humorvollen Art durch das Programm.

Den klangvollen Kunstgenuss und der Start ins neue Jahr 2020 wurde verfeinert mit kulinarischen Genüssen und Sekt, serviert vom Team Berghotels Tulbingerkogel.

Der Landtagsabgeordnete Christoph Kaufmann, der in der Funktion als Obmann des Tullnerfelder Kulturvereins anwesend war, überbrachte die Neujahrsgrüße von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Photo: Otto Sibera