OK
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie, dass Sie darüber informiert wurden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ».

Berghotel Tulbingerkogel eröffnet neues »Roscherhaus«

Bürgermeister Thomas Buder, Familie Bläuel, Prof. Günther Seiffert und Violinistin Katharina Engelbrecht bei der Eröffnungsfeier (Photo: Ricarda Kunzl)

Im Rahmen des Genussherbstes fand Mitte September – in Kooperation mit dem Wienerwald Tourismus und dem Donaukulturmagazin – die Eröffnung des neurenovierten Bauernhauses »Roscherhaus am Wald« am Tulbingerkogel statt.

Nach einem Sektempfang mit musikalischer Umrahmung durch das Bläserensembles der Musikschule Tulln begann die offizielle Eröffnung dieses Bedarfslokals in einzigartiger Lage. Mit seiner außergewöhnlichen Lage am Waldrand und einem liebevoll in Szene gesetzten authentischen Flair ergänzt das »Roscherhaus am Wald« die Veranstaltungsmöglichkeiten des Berghotels.

Gastgeber Kommerzialrat Frank Bläuel vom Berghotel Tulbingerkogel empfing viele hochrangige Gäste und Prominente – darunter »Miss Austria« Larissa Robitschko, Edith Leirer, Christine Lugner, Christian Mucha, Karl Bötel, Yvonne Rueff, »Mister Ferrari« Heribert Kaspar – am Vorplatz des Hauses mit herrlichem Weitblick auf den herbstlichen Wienerwald.

Das Gebäude war ursprünglich um 1750 eine aus Stein und Lehm gebaute Duckhütte, also Unterkunft für Holzhauer und wurde um 1828, zur Zeit als der Wienerwald abgeholzt wurde, auf drei kleine Wohnungen erweitert. Eine Zeit lang wurde es als Reitschule genutzt und später als Wohnhaus. Im Februar 2020 begannen die Sanierungsarbeiten und die Vervollständigung des Anwesens auf seine ursprüngliche Größe.

Christoph Vielhaber, Geschäftsführer von »Wienerwald Tourismus«, stellte die Weine des Abends vor, die in einer Kooperation mit dem Stift Klosterneuburg und dem Weinforum Thermenregion zur Verkostung angeboten wurden. Die Weine von den Winzern Leo Aumann, Lorenz Alphart, Heinrich Hartl III, Freigut Thallern und dem Stift Klosterneuburg stammen alle aus der Tourismusregion Wienerwald. Zusätzlich gab es einen »Internationalen Gemischten Satz«: 34 verschiedenen Rebsorten aus 30 Ländern aus dem Weingarten von Frank Bläuel am Tulbingerkogel zu verkosten.

»Es freut mich sehr, dass wir hier heute im Rahmen der Eröffnung des „Haus am Wald“ die Gelegenheit haben die schönsten Genüsse aus den unterschiedlichen Regionen des Wienerwaldes zusammenzuführen – und wo würde das besser passen als hier am Tulbingerkogel, dem Treffpunkt für Gourmets und Genießer aus aller Welt.«

Bürgermeister Thomas Buder freute sich in seiner Festrede: »Ich bin sehr stolz, dass wir in unserer Gemeinde Unternehmerinnen und Unternehmer wie die Familie Bläuel haben, die selbst in einer schwierigen Zeit mutig in die Zukunft investieren. Das Haus am Wald ist ein ganz besonderer Platz, und ich bin überzeugt, dass dieser Mut auch mit dem entsprechenden Erfolg belohnt werden wird.«

Der Abschluss des Festaktes wurde mit einer Segnung des Hauses durch Pfarrer Eusebiu Bulai begangen, dazu musizierte der ehemalige erste Geiger der Wiener Philharmoniker, Prof. Günter Seifert, gemeinsam mit der aktiven ersten Geige Violinistin Katharina Engelbrecht.

Nach dem offiziellen Programm ließen die Gäste den Abend gemütlich bei Schmankerln der Firma Wiesbauer, Spanferkel und Weinen aus dem Wienerwald ausklingen.

»Es ist uns immer eine große Freude, mit unseren Partnern Veranstaltungen durchzuführen. Das Roscherhaus am Wald wird sicher ein besonderer Platz für Veranstaltungen in der Region sein. Wir werden in unserem DonauKulturMagazin immer wieder gerne darüber berichten.
Gratulation an Familie Bläuel!«, freute sich Alexandra Müllner von MVM Donaukultur.

Zum Hotel: Das Berghotel Tulbingerkogel zeichnet sich durch seine einzigartige Lage im Wienerwald am Beginn der Alpen aus. Es steht für kultivierte und gepflegte Gastlichkeit und vermittelt den Gästen »Entschleunigung«. Das Angebot reicht vom Kurzurlaub zum Entspannen über Feiern mit Gourmet-Anspruch bis hin zu Business-Seminaren.

Zusätzliche Photos finden Sie unter diesem Link.

Infos:
www.tulbingerkogel.at
www.wienerwald.info