OK
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie, dass Sie darüber informiert wurden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ».

Smokie-Ikone in Purkersdorf

Photo: Andi Novotny

Bei tropischen 36 Grad stand Smokie-Ikone Chris Norman bei seinem einzigen Österreich-Konzert in Purkersdorf auf der Bühne. Schon am Vormittag war das Konzertgelände mit weit angereisten, wartenden Fans unter anderem aus Holland, Russland, Ungarn und Deutschland gut gefüllt.

Am Abend bereiteten weit über 7.000 Fans dem ehemaligen Smokie-Frontman einen gigantischen Empfang. Der Künstler ließ sich nicht lange bitten, und hatte ein Best-of Programm mit all den großen Smokie-Hits wie »Lay Back in the arms of someone«, »Needles and Pins«, »Mexican Girl« und natürlich dem Klassiker »Living next door to Alice« im Gebäck. Auch seine großen Solo-Hits wie »Midnight Lady« und »Stumblin in« durften natürlich nicht fehlen.

Im Vorprogramm sorgte Neo-Musiker Roland Düringer am Bass mit dem Ex-Ostbahn Gittaristen Wolfgang Grünzweig schon am frühen Abend für Stimmung. Im Nikodemus durfte sich Neo-Bürgermeister Stefan Steinbichler über den Besuch der Kabarettisten Monica Weinzettl, Gerold Rudle und Alexander Bisenz sowie der Ex-Minister Claudia Bandion-Ortner und Karl Schlögl freuen.

Chris Norman nutze das Wien-Wochenende auch zum Sightseeing, und zeigte sich besonders von Schloss Schönbrunn und der Staatsoper angetan. Kulinarisch wurde der britische Star von der Nikodemus-Crew mit dem heimischen Klassiker »Alt-Wiener Tafelspitz« mit Rösti und Spinat verwöhnt – als Dessert gab es dann noch Apfelstrudel.