OK
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie, dass Sie darüber informiert wurden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ».

Spendenübergabe im ORF: 23.500 Euro für regionale Projekte

Mag. Raimund Haidl, Direktor der »Schöneren Zukunft«, und Franz Müllner von MVM Donaukultur KG übergaben 23.500 Euro an Karl Trahbüchler und Nadja Mader vom ORF Niederösterreich

Auch in Corona-Zeiten fand die Spendenaktion »Licht ins Dunkel für die Region« statt. Im ORF Niederösterreich konnten 23.500 Euro für regionale Projekte übergeben werden.

Unter dem Motto »Ihre Spende bekommt ein Gesicht!« wurde auch heuer fleißig gesammelt. Dank gilt den vielen Spendern der Region, sowie auch den Künstlerinnen und Künstlern, die Kunstwerke für den Onlinekatalog spendeten!

Die drei geplanten Veranstaltungen mussten jedoch wegen Corona auf 2021 verschoben werden. Die neuen Termine:

Sommerparty beim Heurigen Musser
am Mittwoch, den 2. Juni 2021

Weintaufe im Ernst-Fuchs-Museum
am Donnerstag, den 11. November 2021

Seitenblicke-Künstlergala im Berghotel Tulbingerkogel
am Samstag, den 11. Dezember 2021

Gesammelt wurde heuer vor allem mit zwei Onlinekatalogen: Einer mit vielen wertvollen Kunstwerken zu Spezialpreisen, und einer mit Schmuckstücken, die einzigartig sind.

Franz Müllner von MVM Donaukultur KG: »Bereits 10 Jahre organisieren wir die Aktion Licht ins Dunkel für die Region. Motto: Ihre Spende bekommt ein Gesicht. Für uns ist es sehr wichtig, dass die Spendengelder wieder in die Region retourfließen und die Spender aus der Wirtschaft, aber auch die vielen privaten Spender wissen, wo ihr Geld landet.«

Die Sendung finden Sie unter diesem Link auch in der ORF-TVthek.

Bei den zehn bisherigen Licht-ins-Dunkel-Aktionen konnte ein Gesamtergebnis inklusive Sachspenden in Höhe von 229.500 Euro erzielt werden.

Mit der Aktion wird unter anderem der Soforthilfefond für Familien in der Region sowie das Seitenblicke-Projekt in Purkersdorf unterstützt, freuen sich die Veranstalter von MVM Donaukultur KG, Alexandra und Franz Müllner, sowie Eva Radinger von »Licht ins Dunkel«.

Mit der gemeinnützigen Wohn- und Siedlungsgesellschaft »Schönere Zukunft«, vertreten durch Direktor Mag. Raimund Haidl, konnte heuer ein neuer Hauptspender gewonnen werden. Auch ohne die Unterstützung und die Gastfreundschaft der Familie Bläuel wäre die Veranstaltung nicht möglich. Die Aktion wächst und bekommt Eigendynamik.

»Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht alle Künstlerinnen und Künstler und Spender, sei es privat als auch aus der Wirtschaft, anführen können.
Dies würde den Rahmen sprengen,« so Alexandra Müllner: »Danke, dass Sie uns helfen zu helfen!«

Licht ins Dunkel-Spendenkonto
Volksbank Tullnerfeld
IBAN AT18 4715 0040 0002 0000

Danke für Ihre Spende!