OK
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie, dass Sie darüber informiert wurden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ».

Zuschauerrekord bei 75. Generali Open in Kitzbühel

Florian Pollak, Familie Peithern, Lucas Miedler, Monika Grüneis, Walter Miedler, Ewald Grünzweig, Franz Müllner

Viele Tullnerfelder beim Generali-Open Tennisfest in Kitzbühel! Franz Müllner von MVM Donaukultur freute sich, dass wieder so viele Tennisfans der Region nach Kitzbühel gekommen sind. Diesmal natürlich auch um neben Dominic Thiem auch den Tullnefelder Lucas Miedler zu sehen.

Unter dem Motto »Tennis – Wellness – Wandern – Golf – Kulinarik« genossen viele Tennisfans die Annehmlichkeiten im Hotel »Schwarzer Adler« direkt im Zentrum von Kitzbühel.

Der erste Turniersieg eines Österreichers in Kitzbühel seit 9.490 Tagen ließ Kitzbühel und ganz Tennis-Österreich heuer Kopf stehen. Dominic Thiem erfüllt sich an jenem Ort, an dem er schon so viele Premieren feierte (erste ATP-Punkte, erstes ATP-Finale) seinen Kindheitstraum vom Turniersieg und dem ersten ATP-Titel auf heimischem Boden: »Vom Turniersieg träume ich, seit ich ein kleiner Bub bin. Das Turnier hat mich von Beginn an unterstützt. Ich habe vier Mal eine Wildcard erhalten: 2010, 2011, 2012 und 2013, und bin jetzt glücklich, dass ich den Veranstaltern etwas zurückgeben kann. Was die Leute hier aufgebaut haben, ist einmalig. Ich hoffe, dass wir es alle gemeinsam schaffen, dass der Zustand, den das Turnier zur Zeit hat, nämlich für mich eines der besten ATP-Turniere auf der Tour zu sein, lange Bestand hat. Ich werde versuchen, meinen Teil beizutragen. Ich kann es kaum erwarten, bis ich nächstes Jahr zurückkomme und natürlich werde ich versuchen, die Gams zu verteidigen«, so Thiem.

Nach 68 Jahren gibt es im selben Turnier und Jahr noch einen zweiten Titelgewinner aus Österreich: Philipp Oswald erfüllte sich mit seinem slowakischen Doppel-Partner Filip Polasek wenige Stunden vor Dominic Thiem ebenfalls seinen Kindheitstraum vom Titel-Gewinn in Kitzbühel: »Vor dieser Kulisse und dem heimischen Publikum war das heute der emotionalste Sieg meiner Karriere. Seit ich 1999 mit 13 Jahren zum ersten Mal als Zuschauer in das Turnier hier reinschnuppern durfte, bin ich verliebt in Kitzbühel. Mit dem Sieg erfüllt sich ein Kindheitstraum«, so Oswald.

Auch die Veranstalter jubeln über den Erfolg der 75. Auflage des Generali Open Kitzbühel: 51.500 Zuschauer stürmten das Veranstaltungsgelände und sorgten trotz des teilweise durchwachsenen Wetters für Gänsehautstimmung. Vier Mal in Folge war der Center Court ausverkauft. Auch der Termin für die nächste Auflage steht bereits fest: Das 76. Generali Open Kitzbühel findet von 25. Juli bis 1. August 2020 statt.

Weitere Informationen unter www.generaliopen.com